Verfasst von: regwoche | März 17, 2016

Das 6. Bürgergespräch in der Arberhütte

Am 09.03.2016 waren beim traditionellen Bürgergespräch 45 Mitglieder und Gäste versammelt. Nach einer kurzen Einleitung durch den 1. Vorsitzenden, Norbert Hauner, bei der die vergangenen Neuwahlen, versandtechnische Fragen, die mittelfristige Planung bis Juni 2016 und aktuelle Themen (Öffnung der Radverkehrswege, Bebauung Brandlberg, geplante Schließung von Zweigstellen der Sparkasse) gestreift wurden, erklärte das Vorstandsmitglied, Stadtrat Thomas Thurow kurz die Intention und den Ablauf des „Festes der Vereine“, an dem auch der BRN e.V. als nächste Veranstaltung am 23. und 24.04. in einer Präsentation teilnehmen wird. Der stellv. Vorsitzende, Dr. Klaus Rappert, gab noch Auskunft über Neuerungen beim ÖPNV (Verlängerung der Abendfahrten, Verlängerung der Linie 4 bis Wutzlhofen 2017 und Radfahrbrücke zum Grieser Spitz).

Lebhaft wurden im Anschluss Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern diskutiert und zur Weitervermittlung an die Verwaltung festgehalten. Es war ein bunter Mix aus kleineren und größeren Problemen. Exemplarisch dafür: Fehlende Beschilderungen in 30km Bereichen, zusätzliche Hundekotbehälter, Abfolge beim Hochwasserschutz in Gallingkofen, Abschalten der Ampeln Grünthaler Str./ Brandlberg Samstag und Sonntag wg. schwachem Verkehrsaufkommen, Sachstand Radweg Grünthaler Str. und Keilberg, Beeinträchtigung der Sicherheit an der Vorderen Keilberger Str. durch überwuchernden Baum-und Strauchbewuchs, schlechter Straßenzustand bei der Auffahrt der Vorderen Keilberger Str., Straßenbenennungen oder Wiedereinführung eines Sparkassenbusses als Ausgleichsmaßnahme für Zweigstellenschließungen.

Mit einem Hinweis auf die anstehende Fahrt zum Landtag nach München und der Organisation einer Besichtigung des Müllkraftwerks Schwandorf im Herbst, der Besichtigung des Stadttheaters noch vor dem Sommer endete das 6. Bürgergespräch mit dem Dank an die interessierten Bürger.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: